Schliersee

5/5 - (36 votes)

Unsere Schliersee Tipps

Blick über den Schliersee auf die Brecherspitz - dahinter liegt der Spitzingsee
Blick über den Schliersee auf die Brecherspitz – dahinter liegt der Spitzingsee

Der Schliersee ist einer dieser idyllischen Seen in Bayern, die man einmal gesehen haben muss. Der See hat ein glasklares Wasser, das bei Sonnenschein tiefblau schimmert. Umgeben ist er von grünen Wiesen und grauen Bergspitzen. Besonders imposant ist die Brecherspitz im Süden. Zahlreiche mit Blumen geschmückte Bauernhöfe vervollständigen das Bild. Deswegen kommen jedes Jahr zigtausende Gäste für einen Urlaub hierher. Dazu reisen insbesondere am Wochenende viele Tagesgäste an. München ist gerade einmal 50 Kilometer entfernt! Die kurze Distanz von der Stadt an den See mit Bergen ist verlockend.

Wir waren auch hier und zeigen dir unsere Sicht der Dinge. Du findest in diesem Beitrag unsere Erlebnisse und Tipps. So kannst die schönsten Ecken am Schliersee finden und du bist bestens für deinen Ausflug oder Urlaub informiert.

Der Ort Schliersee

Blick auf den Ort Schliersee

Nicht nur der See trägt den Namen Schliersee, sondern auch der Ort am nördlichen Seeufer. Die lange zurückreichende Geschichte erspare ich dir, die kannst du in jedem Reiseführer nachlesen. Was für dich interessant ist: Du kommst direkt mit dem Zug hierher! Vom Münchner Hauptbahnhof fährt die Bahn ohne Umsteigen direkt zum Bahnhof in Schliersee. Von hier kannst du zu Fuß an den See spazieren oder dir die historischen Häuser im Ort anschauen. Das Ortszentrum ist nicht riesig. Du findest jedoch viele typisch bayerische Häuser mit bemalten Fassaden, einen Maibaum und natürlich eine Kirche. Spaziere einfach mal durch den Ort. So kommst du auch am Bauerntheater vorbei. Es hat eine malerische Fassade. Die Einheimischen sind besonders stolz darauf, weil das Schlierseer Bauerntheater 1892 gegründet wurde und das älteste Theater seiner Art ist. Wenige Fußminuten sind es von hier an den See zur Strandpromenade

Strandpromenade Schliersee – mit großem Spielplatz

Blick auf den Ort Schliersee
Blick auf den Ort Schliersee

Das Kuren und Erholen hat am Schliersee schon sehr lange Tradition. Davon zeugt auch die Auszeichnung als Luftkurort im Jahre 1975. Der ehemalige Kurbereich wurde zeitgemäß umfunktioniert. Die Grünflächen im Kurgarten gibt es heute noch. Daneben steht ein großes Hallenbad mit Sauna. Bei Sonnenschein lohnt sich der Spaziergang entlang der Strandpromenade – die im Kurgarten verläuft. Es ist ein schöner (kurzer) Spazierweg, den du aber auch verlängern kannst. So kommst du zu einem Spielplatz, der richtig viel für Kinder zu bieten hat. In diesem Bereich ist auch die Schiffsanlegestelle. Dort legen im Sommer die Ausflugsschiffe ab. Du wählst zwischen einer Seerundfahrt oder der Überfahrt zur Insel Wörth. Wenn du willst, kannst du auch noch weiter am See entlang spazieren!

Die Insel Wörth

Die Insel Wörth ist die einzige Insel im Schliersee. Aufgrund der dichten Bewaldung ragt sich gut sichtbar aus der Wasseroberfläche. Sie darf auch betreten werden, nicht wie die verbotene Insel Sassau am Walchensee. Allerdings hat die Insel für Besucher wenig Reiz: Es gibt kein Schloß oder eine besondere Sehenswürdigkeit auf der Insel zu besuchen. Insofern sparen wir uns die Überfahrt und bewundern die Insel Wörth lieber vom Land aus.

Aussichtspunkt Schliersee

Den wohl besten Blick auf den Ort samt See hast du am Aussichtspunkt am Ostufer. Wenige Kilometer südlich vom Ort ragt zwischen dem Ortskern und dem Strandbad eine kleine Halbinsel ins Wasser hinein. Hier fließt das Wasser vom Berg durch den Leitner Graben in den See. Mit dem Bergwasser kamen wohl auch viele Steine, Schutt und Geröll – sie haben diese Aufschüttung im See geschaffen. So kannst du hier ein ganzes Stück trockenen Fußes „in den See gehen“ und hast von der Spitze einen tollen Blick – auf den See und den Ort. Die perfekte Aussichtsbank lädt dort zum Verweilen ein!

Schliersee Geheimtipps: Die Bootshäuser im Süden

Schliersee Tipps: Besuch mal die schönen Bootshäuser am Südufer
Schliersee Tipps: Besuch mal die schönen Bootshäuser am Südufer

Lohnend und sehenswert fanden wir die Bootshäuser im Schliersee. Sie stehen direkt im See auf hölzernen Bohlen. Verbunden sind die Holzhäuser mit einem Steg. Es sind allesamt private Häuser, also bitte das Betretungsverbot beachten. Uns hat die Szenerie der Häuser aber sehr gut gefallen. Deswegen hier der Hinweis darauf – und wahrscheinlich ist es einer der Schliersee Geheimtipps, weil wir diese Sehenswürdigkeiten vorher nicht gekannt haben. Du findest die Holzhäuser im Süden des Sees. Der Rundweg führt direkt daran vorbei.

Der Schliersee Rundweg

Der Schliersee Rundweg ist überhaupt eine sehr gute Empfehlung, um an einem Tag die Schönheit des Sees zu entdecken. Rund 8 Kilometer ist der Rundweg lang. Ohne Höhenmeter spazierst du in weniger als 2 Stunden um den ganzen See. Die meiste Zeit ist es ein eigener Fußweg. Der schönste Bereich verläuft am Südufer und Westufer fern vom Verkehr und den Autos. Nimm dir aber unbedingt mehr als 2 Stunden Zeit – du willst ja sicher auch ein bißchen an den schönen Stellen sitzen und verweilen.
–> Schliersee Rundweg

Die Burgruine Hohenwaldeck

Eine der historischen Schliersee Sehenswürdigkeiten ist die Burgruine Hohenwaldeck. Von hier herrschten einst die Maxlrainer über den See. Heute ist Hohenwaldeck eine Ruine, die du vom See aus sehen kannst. Ein Wandersteig führt nach oben zu den Bauernresten. Von dort hast du einen tollen Ausblick auf den See.
von der Burgruine Hohenwaldeck

Aussichtspunkt Schliersberg

Apropos Aussicht: Nördlich von der Burgruine Hohenwaldeck erstreckt sich eine Wiesenfläche. Sie reicht vom See hinauf in die Höhe. Bevor es von den Wiesen in den Wald hinein geht, findest du den einen oder anderen Aussichtspunkt am Schliersberg. Von hier oben hast du eine tolle Aussicht. So findest du hin: Google Maps

Badeplätze, Sauna und Strandbad

Im Schliersee baden ist im Sommer extrem angenehm
Im Schliersee baden ist im Sommer extrem angenehm

Das saubere Wasser im Schliersee ist im Sommer ein kleines Paradies zum Baden und Schwimmen! Rund um den See findest du viele Möglichkeiten, um das unverbaute Ufer zu betreten und in den See zu gehen. Für Naturliebhaber ist ein Bad im Schliersee Pflicht. All jene, die das Baden im Bergsee mit ein wenig mehr Komfort schätzen, suchen das öffentliche Strandbad auf. Die riesige Liegewiese lockt Einheimische und Gäste gleichermassen. Hier haben wir einen Überblick, wo du die besten Badeplätze findest:
–> Schliersee baden

Wo am Schliersee parken?

Die Schönheit dieses Fleckchens in Bayern fordert sein Tribut – auch beim Parken. Die Gemeinde möchte künftig daran kräftig mitverdienen und hat deswegen alle Parkplätze im Ort und rund um den See auf eigene Rechnung angemietet. Sie betreibt die Parkplätze und verlangt für´s Parken. Selbst die entlegeneren Parkplätze sind kostenpflichtig geworden. Hier haben wir einen Überblick, wo du parken kannst und wie das mit den Preisen ist:
–> Schliersee Parkplatz

Vom Schliersee an den Spitzingsee

Wenn du mehr als nur einen Tag hier bist, solltest du die Nähe zum Spitzingsee nutzen. Der Spitzingsee befindet sich rund 10 Kilometer vom Schliersee entfernt. Er liegt weiter oben in den Bergen. Über die öffentliche Spitzingstraße erreichst du den Spitzingsattel und fährst dann hinunter an den Bergsee. Du kannst dort oben eine leichte Rundwanderung um den Spitzingsee unternehmen oder die aussichtsreichen Gipfel erwandern.
–> Spitzingsee

Weiterführende Links

Diese Tipps merken

Merk dir diese Tipps für deinen nächsten Tag am Schliersee. Ich empfehle dir einen Pin auf Pinterest zu merken, so geht dir dieser Beitrag nicht verloren. Du kannst ihn dir auch als als Link per WhatsApp auf´s Handy oder als Email senden. So kannst du auch deine Freunde an dem geplanten Ausflug teilhaben lassen. Und natürlich läßt sich dieser Beitrag auch über Facebook teilen. Klick auf den entsprechenden Button:

Diese Tipps merken & deinen Freunden empfehlen - KLICK hier: